Schwimmer Ilgen auf Platz 1 der Welt

LZ - Der Lindauer Seniorenschwimmer Fritz „Itze“ Ilgen hat es mit seinen Leistungen auf Platz eins der Weltrangliste in seiner Altersklasse geschafft. Der 85-jährige Masters-Schwimmer des TSV 1850 Lindau wird in der vom Weltschwimmverband FINA veröffentlichten Weltrangliste für das Jahr 2018 über 200 Meter Rücken auf der Langbahn auf Platz eins geführt. Seine in Kranj bei der Europameisterschaft geschwommene Zeit von 3:51,36 reicht somit nicht nur zum Europa- und Deutschen Rekord, sondern ist auch die beste Zeit auf der Welt im vergangenen Jahr in dieser Altersklasse.

 

Mit einem deutlichen Vorsprung ist Ilgen an der Spitze der Weltrangliste. Der Zweitbeste hat eine Zeit von 4:04,30 zu verzeichnen. Damit unterstreicht Ilgen einmal mehr seine Dominanz über die Rückenstrecken in seiner Altersklasse und seine Affinität zu den längeren Distanzen. Über die 100 Meter Rücken belegt er mit seiner Siegerzeit von 1:42,86 von Kranj, die ebenfalls Europa- und Deutscher Rekord ist, den zweiten Platz in der Weltrangliste.

 

Der in den USA lebende Yoshi Oyakawa war mit 1:42,20 Minuten knapp schneller als der Lindauer. Auch über die 50 Meter setzte sich der Sprinter Oyakawa vor Ilgen. Auf der kurzen Bahn schwamm Ilgen die 50 Meter Rücken, wie der Verein mitteilt, aus dem Training heraus ohne besondere Vorbereitung und landete mit dieser Zeit auf dem vierten Platz. Mit dieser Ausgangssituation startet Ilgen in das Weltmeisterschaftsjahr 2019.