26. November 2022
LZ - Einmal längs durch Deutschland musste Alfred Seeger reisen, um bei der Deutschen Kurzbahnmeisterschaft der Masters sich der Konkurrenz zu stellen. Die Titelkämpfe wurden in der Neptunschwimmhalle in Rostock ausgetragen, die 1955 als modernste Schwimmhalle Europas eröffnet wurde und seither als Austragungsort zahlreicher Wettbewerbe diente.
16. November 2022
Zwei Mannschaften konnte die Schwimmabteilung des TSV 1850 Lindau beim Bezirksentscheid der DMS/J – der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Jugend – an den Start schicken, die am vergangenen Wochenende im Hallenbad Höchstädt ausgetragen wurden. Jedes Team musste 4x100m-Staffeln in den Schwimmarten Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen absolvieren. Die Zeiten wurden am Ende zusammengezählt und nach der Endzeit wurde der Schwäbische Meister in der entsprechenden Jugendklasse ermittel

18. Oktober 2022
LZ - Zwei Tage lang schwammen 9 Nachwichssportler vom TSV 1850 Lindau beim 34. Internationalen Immenstädter Schwimmfest um Bestzeiten und Medaillen. Ersteres gelang den Lindauern bei fast jedem Start, letzteres nur 3 Aktiven. Mit 24 Vereinen aus Bayern, Württemberg, Österreich und Italien war die Konkurrenz riesengroß. Fast 200 Sportler sprangen mehr als 1500-mal ins Wasser. Sechsmal als erster und somit bei jedem seiner Starts stieg Ben Bandlow aus dem Wasser.
05. Oktober 2022
LZ - Ein 16-köpfiges Nachwuchsschwimmerteam des TSV 1850 Lindau kämpfte am vergangenen Samstag im Friedrichshafener Sportbad um Bestleistungen und Medaillen. Die Internationale Bodenseemeisterschaft der IABS wurde dort im 25m-Hallenbad ausgetragen. Dazu reisten 15 Vereine rund um den Bodensee mit gut 180 Aktiven, die knapp 860 Starts absolvierten, an. Eine Herausforderung für den SV Friedrichshafen, der coronabedingt seinen ersten Wettkampf in dem Sportbad veranstaltete.

17. September 2022
Im Rahmen der diesjährigen BSV-Trainertagung im Kloster St. Josef in Neumarkt in der Oberpfalz, die sieben Trainer der Lindauer Schwimmer nutzten, um sich fortzubilden, wurden die ersten fünf Vereine mit dem Zertifikat Schwimm Aktiv ausgezeichnet. Auch der TSV 1850 Lindau bekam die begehrte Tafel vom Präsidenten des Bayerischen Schwimmverbandes überreicht. Damit wird dem Verein eine ausgezeichnete Arbeit im breitensportlichen Bereich bestätigt.
08. September 2022
LZ - Von Susanne Backmeister; Lindau; Es hätte besser nicht laufen können bei der Masters-Europameisterschaft der Schwimmer in der vergangenen Woche in Rom. Wie verabredet gab es für Fritz Ilgen und Alfred Seeger jeweils zweimal Gold und einmal Silber. Gestartet sind sie aber in verschiedenen Disziplinen und Altersklassen (AK). Ilgen startete bei der EM am Dienstag in seiner Königsdisziplin 50 Meter Rücken und holte Gold. „Im Vorfeld habe ich gar nicht gedacht, dass ich die 50 Meter gewinne.

26. August 2022
Von Susanne Backmeister, LZ Über 5000 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 38 Nationen messen sich nach der Europameisterschaft der Aktiven ab Sonntag in den verschiedenen Disziplinen und Altersgruppen der Masters in Rom. Mit dabei ist auch Fritz Ilgen vom TSV 1850 Lindau. Er tritt in seiner Paradedisziplin Rückenschwimmen in der Altersklasse 85 gleich dreimal an.
13. August 2022
Zum Saisonabschluss gab es bei den Masters ein gemütliches Beisammensein im Mamma Rosa. Der Start in die neue Trainingssaison ist Schuljahresbeginn am Montag 12. September. Mit Trainingsbeginn findet sich wieder der Schwimmerhock donnerstags

10. August 2022
Eine glänzende Bilanz konnten die Lindauer Mastersschwimmer bei der Deutschen Meisterschaft über die kurzen Strecken auf der langen Bahn verzeichnen, die am vergangenen Wochenende in der thüringischen Hochschulstadt Gera ausgetragen wurde. 202 Vereine meldeten 630 Teilnehmer mit gut 2200 Einzel- und Staffelstarts für die dreitägige Veranstaltung. Aus Lindau machten sich sechs Athleten auf den Weg, um dort um Titel und gute Zeiten zu schwimmen.
02. August 2022
LZ - Susanne Backmeister 221 Schwimmerinnen und Schwimmer sind am Sonntagmorgen in der Therme auf die 2,3 Kilometer lange Lindauer Seedurchquerung Richtung Römerbad an den Start gegangen. Bei Wellengang durch den starken Südwind hatten die Teilnehmer mit den sogenannten „Goschenwellen“ zu kämpfen. Schnellste Schwimmerin bei den Damen war die 17-jährige Hanna Reiß vom TSV Schwabmünchen mit einer Zeit von 35,14 Minuten. Als Beckenschwimmerin war es insgesamt ihre zweite Seedurchquerung.

Mehr anzeigen