Ben Bandlow hält auf der langen Bahn gut mit

Als einziger Vertreter der Lindauer Schwimmer startete das Nachwuchstalent Ben Bandlow am vergangenen Wochenende beim Bayerischen Schwimm-Mehrkampf, der an zwei Veranstaltungstagen im Rahmen des Nürnberger Frühlingsmeetings ausgetragen wurde. Für den 10-jährigenn war es der erste Wettkampf, den er auf der 50m Bahn bestritt. Leider konnte er bis dahin keinerlei Erfahrung darauf sammeln, denn in ganz Schwaben gibt es keine 50m Halle und die Freibäder öffnen erst jetzt. So hatten seine beiden Hauptkonkurrenten von der SG Mittelfranken und den Wasserfreunden München bereits im Vorfeld einen Vorteil, denn die Renneinteilung muss auf der lagen Bahn völlig anders gestaltet werden als auf der kurzen Bahn. Sowohl das Nürnberger Langwasserbad, wo die SG Mittelfranken trainiert, als auch in München gibt es 50m Bahnen. Dementsprechend nervös ging Ben seinen ersten Start an. Im Jahrgang 2011 musste ein 5-Kampf bestritten werden, der aus 400m Freistil, 200m Lagen sowie 50m Beinschlag und 100m und 200m in der jeweiligen Hauptschwimmart bestand. Die Ergebnisse werden nach einer offiziellen DSV-Tabelle in Punkte umgerechnet, was später das Gesamtergebnis darstellt. Die beiden erstgenannten Strecken, die auch Ben`s schwächere Disziplinen sind, standen am ersten Veranstaltungstag auf dem Programm. Er platzierte sich im hinteren Mittelfeld, was wenig aussagekräftig für das Gesamtergebnis war, denn diese beiden Strecken mussten unabhängig von der Hauptschwimmart alle Teilnehmer schwimmen.

Ben`s Hauptdisziplin, das Brustschwimmen, stand am zweiten Tag auf dem Programm. Dort zeigte er drei couragierte Rennen, mit denen er sich in der Deutschen Rangliste seines Jahrganges unter den besten 30 Platzierte. In seinen Hauptstrecken musste er jeweils nur seinen beiden Hauptgegnern den Vortritt lassen, so dass er in der Gesamtabrechnung über alle fünf Strecken auch auf den dritten Platz landete.

Motiviert von seiner ersten Medaille bei Bayerischen Meisterschaften startet Ben nun in die Sommersaison, in der er wohl öfter im 50m Becken seine Bahnen ziehen wird.